Overture

Baujahre
Technik
Sound- demos
Erweiter- ungen
Design- varianten
Reserve
Reserve
Reserve
               
Keybits
Silver-bird
Starlight
Starlight M3
Spezial- version
Zusatz- geräte
Reserve
Reserve
               
Ton- träger
Videos
Doku- mente
Musiker
Registrier beispiele
Reserve
Reserve
Reserve

 

Baujahre

ab ca. 1994 (Keybits)
"Einsteiger-Serie", trotzdem absolut vollwertige Orgeln bzw. Keyboard-Orgeln, ausbaubar

 

Technisches

• Tonerzeugung: Digital, Opera 2000 Module (max. 2 Stck.) in Sampling-Technologie, pro Opera 2000 Modul 64 Stimmen Poyphonie, Opera Maxima / Art mit neuen Samples, eds Drawbars für den Sinussound, ab 2012 neues System Amadeus mit 117 Stimmen pro Modul

Amadeus

• seit Herbst 2008 auch mit echten Zugriegeln

• Mit dem Crystal Mixer ist die Orgel "voll digital", d.h. die D/A Wandlung geschieht erst vor der Endstufe bzw. dem NF-Ausgang.

• Optional integrierter Hammond XM-1 (Expander) für Sinus-Sounds, ab 2007 "eds drawbars" für Sinus Sounds

Innenansicht Silverbird 27

Phasing Modul / Vorverstärker

Opera 2000 Soundmodul / Flash Speicher mit Samples

Crystal Mixer in Silverbird

Anschlussbild Keybits, zeigt die extrem flexible und offene Architektur

Bedienung mit Touch-Slidern

Integration des Hammond XM-1

eds drawbars
eds

Sounddemos eds
boehmsine
easylisten
gospel
jazz
rock
theatre
wunderbar

Orgelflug über eine Silverbird 27 (click)

Silverbird 27 by night (mouseover)

 

Sounddemos

 

Demo aus "VSP-Sound Demo's" von Viva Musica, gespielt von Claus Riepe / Christoph Alexander (0.7MB)

Soundbeispiel von Uwe (Vielen Dank!):
Winter Wonderland auf Keybits Doublefun mit Opera 2000 (3MB)

 

Erweiterungen/ Zusatzeffekte

• 2. Opera 2000 Soundmodul
• Super Piano Modul / Magic Piano
• Kirchorgeln / Theaterorgeln
• Harmony Voice
• Crystal Mixer (digitaler Vorverstärker mit DSP)
• Mega Memory
• Mega Flash
• SCSI Harddisc
• diverse Funktionen softwareseitig freischaltbar, z.B. Sequencer, Songplayer etc.
• Hammond XM-1 (als "Sinus-Generator"), Bedienung voll integriert

 

Designvarianten

Das Spielfeld ist in verschiedenen Farbe erhältlich, z.B. altsilber, schwarz, braun oder auf Kundenwusch in anderen Farben.
Das Gestell ist in Naturholz oder lackiert in altsilber oder schwarz erhältlich. Auf Kundenwunsch natürlich auch in jeder anderen Farbe.

 

Keybits

Megafun

5:
5 Oktaven Tastatur

7: 6 1/2 Oktaven tastatur

7p: 6 1/2 Oktaven Tastatur mit Hammermechanik

8p: 8 Oktaven Tastatur mit Hammermechanik

Tastaturen anschlagdynamisch, gewichtet, Keysplit

Tonerzeugung Opera bzw. Opera 2000 Polyphonie: max. ca. 80 bzw. 128

bis ca. 700 Sounds

Soundlayer: pro Manual bis 16 Sounds, Pedal bis 8

2048 Total-Presets

16'384 Sound-Presets

BMC Display 1/4 PC Format

Livedrums (300 Styles) mit Begleitung

Sequencer (32 Spuren)

MIDI System

Harddisc, Floppy, Flash Memory

optional mit integriertem Hammond XM-1 Expander

Bedienung teilweise mit Touch-Slider

 







Keybits doublefun

Silverbird
Blackbird

25: 2 x 5 Oktaven Tastatur

27: 2 x 6 1/2 Oktaven Tastatur

Tastaturen anschlagdynamisch, gewichtet, Keysplit

Tonerzeugung Opera bzw. Opera 2000 Polyphonie: max. ca. 80 bzw. 128

bis ca. 700 Sounds

Soundlayer: pro Manual bis 16 Sounds, Pedal bis 8

2048 Total-Presets

16'384 Sound-Presets

BMC Display 1/4 PC Format

Livedrums (300 Styles) mit Begleitung

Sequencer (32 Spuren)

MIDI System

Harddisc, Floppy, Flash Memory

optional mit integriertem Hammond XM-1 Expander bzw. eds Modul

Bedienung teilweise mit Touch-Slider

Sinuszugriegel






Silverbird 27 von Urs Burri

 

Starlight

Tastaturen anschlagdynamisch, gewichtet, Keysplit

Tonerzeugung Opera bzw. Opera 2000 Polyphonie: max. ca. 80 bzw. 128

bis ca. 700 Sounds

Soundlayer: pro Manual bis 16 Sounds, Pedal bis 8

2048 Total-Presets

16'384 Sound-Presets

BMC Display 1/4 PC Format

Livedrums (300 Styles) mit Begleitung

Sequencer (32 Spuren)

MIDI System

Harddisc, Floppy, Flash Memory

mit integriertem Hammond XM-1 Expander und Zugriegeln

Bedienung teilweise mit Touch-Slider

 





 

Starlight M3

Daten wie Starlight

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neue Version ab 2008

 

 

 

 

 

 

 

M3

M3

 

Overture

neu ab Sommer 2010 als Ersatz für die Starlight:
Overture stage, Overture und Overture M3:

overture stage

overture

overture m3

Die technischen Daten entsprechen weitgehend denen der Starlight, z.T. in verbesserter Version, z.B. Maxima art Version II. Zusätzlich gibt es 2 frei belegbare Funktionstaster neben den Pitch-/Modulations-Rädern.

 

Spezialversionen / Eigenbauten

Showorgel von Thomas Weber

Rackeinbau eines Keybits E19 (Silverbird Rack)

Orgel von Norbert Wiesnewski

Zusatzgeräte

Keybits E19 / Silverbird Rack




 

Tonträger

auf Keybits / Silverbird / Starlight Orgeln gespielt

Soundprobe:
auf Tonträger klicken

 

Videos

 

Ditmar Lampe auf Silverbird mit Opera Maxima

DirkJan Ranzijn auf Starlight mit Super Piano Modul
Konzert 2004 in Horgen, Aufnahme Peter Bulgheroni

Und schon wieder Improvisation made by Peter Bulgheroni, voll mit Fehler aber auch voll mit Spass!
Silverbird mit Crystal Mixer, VSP6+ und VSP

Improvisation Besame mucho (2.7 MB) /
Freude schöner Götterfunken (5.8 MB)


Improvisation Klassik (5.5 MB) /
Improvisation Sinus (6.5 MB)

Improvisationen Dancing Queen (2 MB) / Conquest of paradise (4.6 MB)

 

Dokumente

Prospekte:

Testberichte:

 

Musiker

Mark Shakespeare

DirkJan Ranzijn


 

Robert Bartha

Claus Riepe


Frederick Hindrichs

Registrier-beispiele

Spieltip aus Mr. Baton